Hochtemperatur - Vakuumsinteröfen mit horizontaler Beladung

Typ FH I - induktiv beheizt

Induktiv beheizte Hochtemperatur-Vakuumsinteröfen werden, bedingt durch ihre Induktionsheizung besonders bei großen Ofenvolumina und Anwendungstemperaturen bis zu 2500°C eingesetzt.

Infolge der gleichmäßigen Energieabgabe des induktiv beheizten Graphitsuszeptors wird auch bei hohen Temperaturen von 2500°C und mehr eine sehr gute Temperaturgleichmäßigkeit erreicht.

Der im Vergleich zu widerstandsbeheizten Öfen erhöhte Investitionsaufwand wird durch eine weitaus höhere Lebensdauer wieder ausgeglichen. Die technisch sehr anspruchsvollen Anlagen werden im Einzelfall an die gestellte Aufgabe angepasst und in Zusammenarbeit mit dem Anwender konzipiert und optimiert.

Funktionen:

  • Arbeitstemperatur bis zu 2500°C (bis zu 2800°C auf Anfrage)
  • Vakuum: 5 x 10-2 mbar(a)
  • Ofenatmosphäre: Ar / N2 (weitere auf Anfrage)
  • Verlängerte Heizzonen bis max. 8000 mm möglich
  • Entbindern, Entfernung temporärer Bindemittel als Option als Kombinationsprozess
  • Schnellkühlsystem, Isolationsöffnung, Gasumlauf als Option
  • Sondergrößen und -funktionen nach Abstimmung
  • Sonderlösungen für C/C- und C/SiC- Verbundwerkstoffe
  • Sonderlösungen für Graphitreinigung
FCT Systeme GmbH - Hochtemperatur - Vakuumsinterofen FHI
magnify

FCT Systeme GmbH - Hochtemperatur - Vakuumsinterofen FHI

Hochtemperatur - Vakuumsinterofen mit Induktionsheizung und wagerechter (FH I) Beladung

Standardtypen FH I

Standardtypen FH I

FH I
Standardtypen*
 Breite
Suszeptor
[mm]
 Höhe
Suszeptor
[mm]
 Länge
Suszeptor
[mm]
Nutz-
volumen
[dm³]
Heiz-
leistung
[kW]
FH I 1250 600 1000 2800 1250 400
FH I 2500 870 850 4000 2500 600
FH I 4000 870 1200 4500 4000 800

*Spezifische Kundenlösungen jederzeit auf Anfrage

loading
loading